Zähleraustausch.

Unkompliziert zur neuen Messtechnik.

Die Umsetzung des Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) und den Austausch Ihres alten Stromzählers übernimmt in der Regel der grundzuständige Messstellenbetreiber – im Netzgebiet der der ovag Netz GmbH also wir für Sie. Sofern keine Umbaumaßnahmen beim Austausch notwendig sind, ist die Installation des neuen Zählers kostenfrei.

Umrüstung Ihres Stromzählers in drei Schritten:

1. Informationsbrief

Zunächst informieren wir Sie per Post über den anstehenden Stromzähleraustausch. So wissen Sie bereits mindestens drei Monate im Voraus, dass Ihr alter Zähler auf eine moderne Messeinrichtung oder ein intelligentes Messsystem umgerüstet wird.

2. Einbautermin

In einem zweiten Schreiben teilen wir Ihnen zwei Wochen im Voraus dann den genauen Einbautermin mit. Sollten Sie zu diesem verhindert sein, können Sie gerne einen Alternativtermin mit uns vereinbaren.

3. Montage

Unser Monteur kommt zu Ihnen nach Hause und prüft als Erstes den Zählerplatz, ob dieser auch für den Einbau der neuen Messtechnik geeignet ist. Nach Einbau des neuen digitalen Stromzählers erhalten Sie eine kurze Einweisung zu den Zählerfunktionen sowie weiteres, ausführliches Informationsmaterial. Unter anderem auch dazu, wie Sie die Daten Ihres neuen Stromzählers visualisieren können. 

Wir kontaktieren Sie bald mit näheren Informationen.

Derzeit entwickeln wir auf Basis der Umrüstungsvorgaben der Bundesregierung einen Ablaufplan für die Umrüstung in der Region. Wir informieren unsere Kunden rechtzeitig mit Vorlaufzeit über den anstehenden Wechsel des Stromzählers. Da das Gesetz erst kürzlich erlassen wurde, sind aktuell noch nicht alle Details hinsichtlich der Funktionalität der Zähler bekannt. Die ovag Netz GmbH hält Sie im Internet über neue Informationen auf dem Laufenden. Selbstverständlich ist das Team „Digitalisierung“ bei Fragen telefonisch unter 06031 82-19036 für Sie da.