Begriffserklärungen.

Was ist ein Smart Meter?

Im Unterschied zu den neuen gesetzlichen Begriffen kommt der Begriff Smart Meter aus dem Englischen und bedeutet übersetzt intelligenter Zähler. Smart Meter gibt es für alle Arten von Energie – Strom, Erdgas, Fernwärme – sowie für Trinkwasser. Dieses Messgerät verfügt über verschiedene Zusatzfunktionen oder kann mit Zusatzfunktionen nachgerüstet werden. Da es den Begriff Smart Meter nach der neuen Rechtslage nicht mehr gibt, verwenden wir nur noch die im Gesetz vorhandenen Begriffe moderne Messeinrichtung und intelligentes Messsystem.

Was ist eine moderne Messeinrichtung?

Eine moderne Messeinrichtung ist ein digitaler Zähler. Im Gegensatz zu den bisherigen mechanischen Zählern speichert eine moderne Messeinrichtung Verbräuche viertelstundengenau für 24 Monate. Diese Daten werden nicht an den jeweiligen Netzbetreiber oder Lieferanten übermittelt. Die elektronische Übermittlung ist nur mit einem intelligenten Messsystem möglich. Daher wird der Zählerstand auch zukünftig einmal im Jahr vom Zählerableser abgelesen.

Was ist ein intelligentes Messsystem?

Ein intelligentes Messsystem besteht aus einer modernen Messeinrichtung – also einem neuen, digitalen Zähler – und einem sogenannten Gateway. Dieses Gateway ist eine elektronische Kommunikationseinheit und sendet Verbrauchsdaten voraussichtlich per Mobilfunk oder über das Stromnetz an berechtigte Stellen wie den jeweiligen Netzbetreiber, den zuständigen Messstellenbetreiber und den individuellen Lieferanten. An ein Gateway können mehrere moderne Messeinrichtungen – z. B. eine Messeinrichtung für den Haushalt und eine weitere Messeinrichtung für die Elektroheizung – angeschlossen werden.

Übrigens: Für die Sicherheit der Gateways und die Übermittlung der Daten gibt es strenge Vorgaben vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Was bzw. wer ist der grundzuständige Messstellenbetreiber?

Grundzuständige Messstellenbetreiber sind in der Regel die Verteilnetzbetreiber, in deren Netz sich die jeweilige Messstelle befindet. Allerdings können diese die Grundzuständigkeit gemäß §§ 41,43 Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) auf ein anderes Unternehmen übertragen oder andere Unternehmen können gemäß § 43 MsbG die Grundzuständigkeit übernehmen. Für die Region Oberhessen ist die ovag Netz GmbH der grundzuständige Messstellenbetreiber. Somit ist die ovag Netz GmbH für den ordnungsgemäßen Betrieb der Messstellen und den Austausch der Zähler gemäß MsbG zuständig.

Was bzw. wer ist der Gateway-Administrator?

Der Gateway-Administrator ist sozusagen der Verwalter der intelligenten Messsysteme. Er sorgt dafür, dass die zuständigen Stellen – also der Verteilnetzbetreiber, der grundzuständige Messstellenbetreiber und der jeweilige Lieferant – die erforderlichen Verbräuche übermittelt bekommen. Die Daten selbst erhält er nicht. Zur Sicherheit der Daten unterliegt der Administrator hohen Sicherheitsanforderungen, die streng zertifiziert werden müssen. Die Vorgaben dazu macht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).